Chatbot your way to new customers

Chatbots continue to take a leading role in international tech news. A few weeks ago we saw the amusing conversation between two google chatbots, which showed that, at least for now, the AI isn’t quite perfect yet! But, regardless of this, chatbots are still of great use for organisations of all types.

„Chatbot your way to new customers“ weiterlesen

Chatbot your way to new customers

Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo

campaigning-veranstaltungen

Es scheint, als ob das mediale Informationszeitalter eine überwältigende Dimension angenommen hat, wobei es schwierig ist, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen. Dies hat letzte Woche bereits Roman festgestellt. Dasselbe gilt auch für  Veranstaltungen. Doch was macht Veranstaltungen besuchenswert? Dazu einige Punkte, die Organisatoren beachten sollten.

„Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo“ weiterlesen

Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo

Zuhören in Zeiten der Hyperkonnektivität

Im Lärm die Musik hören

Wir leben in einer Zeit der Allgegenwart und Gleichzeitigkeit. Das Mediale hat eine überwältigende Macht angenommen, und wir laufen Gefahr, ob dem Lärm aller (für uns) unwichtigen Dinge das Wesentliche zu übersehen. Die Unterscheidungs- und Selektionsfähigkeit unseres Verstandes ist auf eine harte Probe gestellt, wenn wir weiterhin für die Zukunft (unserer Unternehmungen) wesentliche Informationen, Bedürfnisse und Möglichkeiten erkennen und gewinnbringend verarbeiten wollen.

„Zuhören in Zeiten der Hyperkonnektivität“ weiterlesen

Zuhören in Zeiten der Hyperkonnektivität

The Chilli Challenge!

business campaigning GmbH presents:

THE CHILLI CHALLENGE

Samuel Vs Roman

Date: 2nd February 2017

Time: 15:45 CET

Place: The Campaigning Centre

CLICK HERE TO WATCH LIVE

Roman-Sam.png

CAN YOU STAND THE HEAT?

During a lunch in the Campaigning Centre, Roman was talking about his pride and joy – his Habanero plant! It was then the challenge was made. Samuel casually challenged Roman to a chilli eating competition. Roman casually accepted. And now the date has been set!

The aim of the challenge will be to eat one fiery hot Habanero chilli from Roman’s pride and joy. The person to eat the chilli with the most dignity is the winner! It is down to you to decide.

The loser will donate CHF 10 to a cause on Zidisha, a platform that supports micro-lending to small businesses in the developing world.

See you on Thursday 2nd February 2017!

The Chilli Challenge!

Kampagnenplanung 24/7 – via Chatbot

chatbot

business campaigning GmbH, die Campaigning Agentur der Schweiz, überrascht mit einem Chatbot, der bei der Kampagnenplanung unterstützt. Es handelt sich um eine Beta-Version, die ab sofort auf der Firmen-Facebook-Seite kostenlos getestet werden kann, unter: https://www.facebook.com/businesscampaigning.

„Kampagnenplanung 24/7 – via Chatbot“ weiterlesen

Kampagnenplanung 24/7 – via Chatbot

Facebook Live + Snapchat = Instagram Live?

tumblr_inline_ogt42zaskd1svf3j7_540
Quelle: Instagram Blog

Periscope, Facebook Live und nun noch Instagram Live: Wenn wir den grossen Social Media-Firmen glauben dürfen ist das Live-Video-Streaming die grosse Zukunft der Sozialen Netzwerke. «Wenn ich mir die Tech-Welt anschaue, sehe ich interessante Entwicklungen bei Formaten, die uns wichtig sind: Video und Foto» sagte Instagram CEO Kevin Systrom in einem Interview mit dem Magazin Wired. Dies könnte besonders für den E-Commerce eine interessante Neuerung bedeuten.

„Facebook Live + Snapchat = Instagram Live?“ weiterlesen

Facebook Live + Snapchat = Instagram Live?

Mit Campaigning in die Zukunft

camp-in-die-zukunft

Mit Campaigning in die Zukunft – Disruption Day 

Letzten Montag bestritten wir bei business campaigning GmbH den Disruption Day, das etwas andere Teammeeting.

Die Idee zu diesem Tag entstand im Kontext der immer fortschreitenden Digitalisierung unserer Welt. Automationen, die in diesem Zusammenhang entstehen, wie Algorithmen, Chatbots und künstliche Intelligenz sind nur die ersten Anzeichen dafür.

Konkret befassten wir uns mit der Frage, wie die Zukunft unserer Welt aussehen wird und was aus unserer beruflichen Existenzberechtigung wird, wenn automatisierte Maschinen die beruflichen Tätigkeiten teilweise oder sogar ganz übernehmen. Ist Campaigning davon betroffen?

Drei Szenarien

Das business campaigning® Modell nach Peter Metzinger betrachtet bei der strategischen Planung immer drei verschiedene Szenarien: Worst-Case, Best-Case und den Mittelweg als business-as-usual. In diesem Kontext wurden Möglichkeiten, Chancen, Gefahren und Ethik im Zusammenleben mit Maschinen diskutiert und heraus kamen drei Szenarien: Terminator – die Maschinen übernehmen die Kontrolle und finden, es braucht uns nicht mehr; Paradies – Maschinen erledigen alle Arbeiten, wir widmen uns dank den bedingungslosen Grundeinkommens nur noch der Kunst, dem Brot und den Spielen und Goldene Mitte – Maschinen könnten theoretisch alles für uns übernehmen, wir müssen nicht mehr arbeiten, aber wir entscheiden bewusst, wie weit diese Entwicklung gehen darf und behalten gewisse Betätigungsfelder für uns, in denen weiterhin Menschen die Arbeit verrichten und Entscheidungen treffen.

Die Zukunft des Campaignings

Nun stellte sich die Frage, was uns als Firma in Zukunft noch übrig bleibt. Bei den ersten beiden Szenarien gab es nicht viel zu überlegen: Ums Überleben kämpfen bzw. das Leben geniessen. In der Goldenen Mitte wird vor allem die Qualität der zwischenmenschlichen Beziehungen wichtiger. Wenn zum Beispiel ein Pilot eine Airline überzeugen will, dass er nun den Flug nach New York machen soll und nicht die Maschine selbst, wird die Entscheidung weniger von seinen Fähigkeiten abhängen als vom Goodwill der Entscheider. Bei diesem Szenario gibt es zum Glück eine Menge Arbeit für uns auf dem Weg dahin. Denn Menschen und Unternehmen müssen einen Kulturwandel bestreiten, es wird jede Menge Change Management und Involvement der Mitarbeitenden bei der Transformation brauchen; klassische Betätigungsfelder für internes Campaigning also.

Unter dem Strich blieb deshalb übrig, dass wir uns vor allem auf das konzentrieren sollten, was wir auch in Zukunft noch gut können (müssen): Campaigning als die Kunst, nicht nur alle Register ziehen zu können, sondern vor allem auch als die Kunst, Menschen zu bewegen. Fürs Erste sind wir also sicher…

Mit Campaigning in die Zukunft

Das Motto des Campaigning Summit Switzerland 2017 – Hashtag #CSCH17 – lautet nicht umsonst «Mit Campaigning in die Zukunft».

Die aktuellen Themen und was alles noch bis dahin bekannt wird, werden uns intensiv beschäftigen, und mit Yuri van Geest haben wir auch einen Referenten, der sich unter dem Titel «Digital Big Bang – we are right in the middle of it!» intensiv mit den Folgen der technologischen Entwicklungen fürs Campaigning befassen wird.

(Übrigens: wer sich sein Ticket – fast die Hälfte ist schon weg – bis Weihnachten sichert, nimmt automatisch an der Verlosung einer Teilnahme am Speakers Dinner teil. Direkt zum Ticketshop geht’s hier.)

Quelle: Peter Metzinger Blog

Mit Campaigning in die Zukunft