Weniger ist mehr – Über den Wert von Informationsreduktion in einer informationsgeladenen Umgebung

FliegeEs ist eine Binsenweisheit, wie sie mir schon meine Oma in Zeiten meiner Kindheit gerne erzählte. «Weniger ist mehr,» versuchte sie mir damals weiszumachen, wenn ich einmal mehr quengelnd vor dem Plüschtierregal verharrte und partout nicht verstehen wollte, wieso ich den kleinen Pandabär mit den glänzenden Murmelaugen nicht mit nach Hause nehmen durfte, um ihn zu den Heerscharen an Kuscheltieren einzureihen, die bereits in meinem Regal standen.

Doch wie so oft bin ich mittlerweile der Meinung, dass solche Binsenweisheiten – so platt sie anfänglich auch klingen mögen – häufig mehr Wahrheit erhalten, als man ihnen zu Beginn zuschreibt.

Bei genauem Hinschauen ist «weniger ist mehr» eine Devise, mit der erfolgreiche Unternehmen seit jeher arbeiten. Sie lässt sich gleichermassen auf Kommunikation, Werbung und Produktdesign anwenden. Dahinter steckt das Bestreben, die Kräfte auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren – Ein Credo, welches im Strategischen Campaigning Grundsatz Nr. 3 «Konzentration der Kräfte» seine Entsprechung findet und welches wir von business campaigning GmbH in der Kampagnenplanung tagtäglich anwenden.

«Weniger ist mehr» plädiert dafür, Unwichtiges wegzulassen, um damit gleichzeitig den Fokus auf das wirklich Wichtige zu legen.

«Weniger ist mehr» ist heute zudem wichtiger denn je. In der informationsgeladenen Umgebung, in der wir uns heute bewegen, mutet Simplizität und Komplexitätsreduktion beinahe schon befremdlich an. Man hält irritiert inne und schaut sich die vermittelte Botschaft plötzlich viel genauer an, wenn sie simpel daherkommt. Und was man sich genauer anschaut, weil es von der Norm abweicht, daran erinnert man sich besser.

«Weniger ist mehr» gilt auch in der Kommunikation. Gute Werbebotschaften bestechen und irritieren ihre Zielgruppe durch Einfachheit. Der Verzicht auf unwichtige Details hebt die wirklich wichtigen Aspekte der Thematik hervor. Dies fängt bereits bei der Botschaft an, die Sie Ihrer Zielgruppe vermitteln. Wollen Sie die Zielgruppe mobilisieren? Dann verzichten Sie auf mehrere Calls To Action – das verwirrt nur. Beschränken Sie sich auf einen Call To Action, den Sie dafür akzentuieren. Gleich verhält es sich mit der Kampagnenplanung. Erfolgreiche Kampagnen haben ein Ziel, auf welches alle Kräfte konzentriert werden. Weil weniger eben mehr ist, führt weniger auch zu echtem und messbarem Erfolg.

«Weniger ist mehr.» Dem Claim sollte auch im Design Rechnung getragen werden. Man denke dabei beispielsweise an das Produktdesign von Apple. Überzeugte der iPod nicht von Beginn weg durch seine Einfachheit in der Bedienung? Widerspiegelt sich dieser Hang zu Simplizität nicht bis heute im Design des iPhones oder auch des iPads? Beide waren von Beginn seiner Markteinführung an immer nur mit dem Home Button versehen. Weitere Knöpfe, beispielsweise zur Reduktion der Lautstärke, sind bis heute unauffällig an der Seite der Geräte angebracht. Dies vereinfacht die Bedienung der Geräte enorm und führt darüber hinaus zu dem eleganten, schlichten Design, mit dem Apple seit jeher besticht. Egal welche Apple-Geräte man sich anschaut – der Hang zur Simplizität widerspiegelt sich im Design.

Fragen Sie sich das nächste Mal, wenn Sie einen Text schreiben, Designideen in Ihrem Kopf hin und her wälzen, oder wenn Sie eine Kampagne planen: Habe ich mich auf das wirklich Wichtige beschränkt?
Wenn Sie diese Frage mit «nein» beantworten müssen, dann reduzieren Sie die Komplexität Ihrer Botschaft. Verzichten Sie auf Unwichtiges, lassen Sie in Klammern geschriebene Sätze oder Wörter unbedingt weg, vereinfachen Sie Sätze, überladen Sie Ihre Werbebotschaften nicht mit unwichtigen, klein geschriebenen Sätzen, die sowieso niemand lesen wird.
Wenn Sie diese Frage mit «ja» beantworten können, dann konzentrieren Sie Ihre Kräfte auf die eine entscheidenden Konsequenz, welche sich aus «Weniger ist mehr» ergibt: Perfektionieren Sie das Wenige, wirklich Relevante bis in das letzte Detail. Denn Weniger ist nicht Äquivalent mit Weniger gut, weniger ausgereift oder weniger sorgfältig. Stattdessen muss das Wenige genau das sein, womit Sie Ihre Zielgruppe überzeugen.

Weniger ist mehr – Über den Wert von Informationsreduktion in einer informationsgeladenen Umgebung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s