Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo

campaigning-veranstaltungen

Es scheint, als ob das mediale Informationszeitalter eine überwältigende Dimension angenommen hat, wobei es schwierig ist, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen. Dies hat letzte Woche bereits Roman festgestellt. Dasselbe gilt auch für  Veranstaltungen. Doch was macht Veranstaltungen besuchenswert? Dazu einige Punkte, die Organisatoren beachten sollten.

Manch Eine/r wird sich in der heutigen Zeit zweimal überlegen zu einem Event zu gehen, oder doch nicht einfach kurz eine Nachricht auf LinkedIn zu schicken, besonders wenn das Ziel etwa Networking ist. Sicherlich entscheiden viele Faktoren über die Absage bei einem Event, doch zwei scheinen mir besonders relevant:

  • Zeitmangel
  • fehlende Relevanz des Events

Was gute Events ausmacht

Aus meiner Sicht sollten Event-Veranstalter genau die obigen Faktoren bei der Organisation berücksichtigen. Besonders der letztere Punkt ist in den allermeisten Fällen das absolute Killer-Kriterium. Wenn die Relevanz der Veranstaltung nicht in einigen Sekunden klar wird, ist das Rennen bereits gelaufen – zu Gunsten einer anderen Veranstaltung.

Machen Sie also in möglichst wenigen Worten klar, worum es bei ihrem Event geht.

Die Vielzahl an Event-Angeboten macht es für Organisatoren natürlich schwierig, für Jede/n eine relevante Veranstaltung zu bieten – dies ist jedoch auch kein Muss. Das Wichtigste dabei ist einmal mehr Zielgruppenorientierung.

Überlegen Sie sich also vorher, welche Zielgruppe Sie genau ansprechen wollen – und lassen Sie ihre Zielgruppe selbst mitentscheiden. Fragen Sie sie beispielsweise, welches Thema für die Community besonders relevant ist, statt sich selbst darüber den Kopf zu zerbrechen. In Meetup geht dies dank integrierten Umfragen ganz einfach, und auch Facebook bietet ein solches Tool an.

Zuguterletzt: Wie beim Campaigning ist auch bei Veranstaltungen «bewegen» das Zauberwort – in diesem Fall sogar wortwörtlich. Doch dazu gehört nicht nur der Event selbst. Halten Sie regelmässigen Kontakt mit ihrer Community und erinnern Sie sie daran, warum es sich lohnt, gerade ihre Veranstaltung zu besuchen.

Dazu ein letzter Tipp: Bauen Sie eine menschliche und persönliche Komponente ein, denn wenn etwas besonders gefragt ist im Digitalen Zeitalter, dann ist es das Menschliche.

Mehr erfahren

Übrigens, wir bei business campaigning GmbH veranstalten auch Events – und zwar gleich zwei: Den Campaigning Summit Switzerland und ein monatlich stattfindendes Meetup zum Thema Campaigning.

Ersteres findet am 31. März statt und Letzteres am 20. Februar und geht der Frage «Wie kann man Firmen erfolgreich in Szene setzen – gerade wenn die Märkte turbulent und die Budgets knapp sind?» nach. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch dabei wären! Zum Event geht es hier lang.

Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo

Ein Gedanke zu “Campaigning und Event-Organisation – ein sich ergänzendes Traumduo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s