Zu Pferd mit Lanze gegen den Schweinehund

floret-153763_1280

Früher, als man vieles noch durfte und machte, das heute verboten ist, da hat man sich bei Ehrenstreitigkeiten zum Duell getroffen. Also zum freiwilligen Zweikampf mit potenziell tödlichen Waffen, der von den Kontrahenten vereinbart wird, um eben so eine Ehrenstreitigkeit zu lösen. Zuweilen sehne ich mir die Zeiten des Duells herbei, habe ich doch eine Ehrenstreitigkeit, die ich bis heute nicht zufriedenstellend lösen konnte. Es ist der innere Schweinehund, den ich gerne duellieren und ein für alle mal niederstrecken würde. Mit Schwert, oder Vorderlader oder ganz stylish, zu Pferd mit Lanze.

„Zu Pferd mit Lanze gegen den Schweinehund“ weiterlesen

Zu Pferd mit Lanze gegen den Schweinehund

Dezentralisierung in der Arbeitswelt

Taschenbuero-3 Nun machen es auch die Grossen: Büro für die Handtasche

Diese Woche haben die Chefs der Bundesunternehmen Post, SBB und Swisscom zusammen mit jenen von Microsoft Schweiz, SRG, Mobiliar und Witzig ein Papier unterzeichnet, in welchem sie sich zur Förderung neuer Arbeitsmodelle verpflichten. Auch der Kanton Bern und die UBS bekennen sich zum Papier. (Quelle: tagesanzeiger). Mögliche Beweggründe: Selbstständiges Arbeiten erhöht die Motivation. Die selbstständige Einteilung der Arbeit- und der Arbeitszeiten erleichtern Familienmodelle und deren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wodurch hochqualifizierte Frauen weiterhin mit Teilzeitmodellen in den Arbeitsmarkt integriert werden können. „Dezentralisierung in der Arbeitswelt“ weiterlesen

Dezentralisierung in der Arbeitswelt